Cacao Ceremony ☾die Stimme meines Herzens

Meine Zeit hier in Hamburg neigt sich nun dem Ende zu. Heute, an diesem letzten Tag hier im Norden habe ich fast nichts unternommen. Ich habe mir bewusst eine kleine Auszeit nur für mich genommen. Zeit für mich. Die letzten Tage waren für mich sehr ereignisreich, denn ich habe vieles über mich selbst gelernt und in Erfahrung gebracht. Dass die Tage hier in Hamburg eine derartige Transformation in mir in Gang setzen würden, hatte ich nicht kommen sehen, womöglich habe ich es aber geahnt – tief im Innersten. Jedem, mit dem ich spreche, fällt auf, wie gelöst und glücklich ich bin. In meinem Inneren tobt ein Feuerwerk und ich habe das Gefühl, dass mit jedem Atemzug den ich nehme eine neue Rakete zündet. In mir leuchten alle Farben, sie funkeln und glitzern und sie tanzen.

Genau so sieht es in mir aus. Es klingt ein wenig albern aber ich glaube, dass die Menschen, die wie ich, aus einem langen Schlaf erwacht sind, genau wissen wovon ich spreche. Dieser Prozess, diese Reise – meine Reise – begann Ende Februar. Seit diesem Zeitpunkt lasse ich mich treiben, anstatt Pläne zu machen, begrüße Überraschungen, anstatt mich gegen sie zu stellen und sehe in allem das Gute, statt mir über unnötige Dinge Gedanken zu machen, die zu nichts führen, außer mich selbst zu beschweren. Ich lasse immer mehr los und werde mit jedem Schritt, den ich auf meinem Weg gehe fröhlicher, klarer und freier.

Nach meiner Theta Healing Session in Bremen besuchte ich gestern Ana. Ana ist magisch durch und durch. Sie ist schön, stark, einfühlsam und weise. Ich habe noch nie einen Menschen getroffen, wie sie und ich bin und bleibe fasziniert von ihr. Sie bietet neben Theta Healing Sitzungen auch einzigartige Zeremonien an, in deren Rahmen bestimmte Pflanzen eingesetzt werden, um eine bessere Verbindung zum eigenen Inneren herzustellen. Eine dieser Pflanzen ist Cacao, der auch Regenbogenmedizin genannt wird, weil seine Wirkung so vielseitig und abwechslungsreich ist, wie die Farben des Regenbogens.

Ich hatte überhaupt keine Ahnung, was mich erwarten würde. Ihr merkt schon, das hat ein Muster bei mir aber ich hatte vollkommenes Vertrauen und die Gewissheit in mir, dass die Reise, die Ana und ich zusammen machen würden, noch mehr Klarheit in mein Leben bringen würden und ich mehr über meine persönliche Mission erfahren würde. Denn eine Mission haben wir alle hier. Diese besteht nicht aus arbeiten, shoppen, Freunde treffen, möglichst viel davon zu fotografieren und bei Instagram hochzuladen. Unsere jeweilige Mission ist die Spur, die wir in der Welt hinterlassen, in Form von Hilfe und Unterstützung, die wir für andere Menschen sind, unser Einsatz für eine bedeutende Sache oder den Schutz, den wir etwas oder jemandem gewähren. Wir sind hier, um über uns hinauszuwachsen, zu lernen und an unseren Erfahrungen zu reifen.

Als ich die Wohnung von Ana betrat, kam ich aus dem Staunen nicht heraus, denn ihre Wohnung hat irrsinnig hohe Decken, knarzenden Boden und sie war farbenfroh und individuell – ich liebe so etwas. Die persönliche Note ist das, was mich am Zuhause anderer am meisten fasziniert und in Anas vier Wänden war so viel von ihrer Person zu erkennen – von ihrem einmaligen Spirit.

Wir gingen in einen Raum, der einladend, gemütlich vor allem aber magisch war. Ich bin so etwas gewohnt, auch wenn man es mir nicht ansieht. Ich liebe Edelsteine, Räucherwerk, Kerzen und vor allem liebe ich Katzen und Ana hat gleich zwei davon. Einen großen weißen Kater und eine kleine weiße Katze. Kurz um: ich fühlte mich richtig wohl bei ihr.

Wir starten mit einem offenen Gespräch. Ich erzählte ihr von mir, meiner Lebenssituation, meinen Wünschen und Zielen. Ich war vollkommen offen für alles, was Ana für mich als passend und hilfreich erachtete. Am Ende wurde es eine Cacao Ceremony, im Rahmen derer, an den erforderlichen Stellen, Theta Healing zum Einsatz kam. Ich war so gespannt, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Super verrückt war für mich, dass ich mit Beginn der Sitzung jedes Zeitgefühl verlor. Ich saß mehrere Stunden bei Ana und es kam mir vor, wie ein einziger Wimpernschlag.

Irgendwann stand Ana auf und bereitete für uns beide eine Tasse Cacao zu. Keine herkömmliche Trinkschokolade wohlgemerkt, sondern dunklen, schweren Kakao. Als ich meinen ersten Schluck nahm, entfaltete sich sofort ein außergewöhnliches Aroma, denn er schmeckte sowohl süß als auch herb und mit dem ersten Schluck begann meine Reise zu mir selbst. Auf der energetischen und spirituellen Ebene wirkt Cacao tief und therapeutisch, aber auch öffnend und magisch. Cacao löst unbewusste emotionale Blockaden und schenkt tiefe Erkenntnis, sowohl sich selbst als auch das eigene Leben betreffend. Schon früh erkannten die Maya, Inkas und Azteken die enorme Kraft, die die Kakaopflanze beinhaltet und in uns frei setzen kann. Daher wurde Cacao schon damals für rituelle, schamanische und medizinische Zwecke verwendet.

Cacao hilft uns dabei in uns genau das zu finden, was wir im Außen so vergeblich zu finden versuchen. Er eröffnet uns unser volles Potential und hilft uns dieses auszuschöpfen und unserem Seelenweg zu folgen. Ana wanderte mit mir durch mein Inneres, mein reines Bewusstsein und erarbeitete mit mir eine Verbindung zu meinem Herzen, das salopp formuliert, alle Antworten kennt. Ich war dabei völlig anwesend und präsent.

Ana stellte mir einige Fragen. Genau die Fragen, die ich ihr gegenüber zu Beginn der Ceremony genannt hatte, weil ich mir auf sie eine Antwort erhofft hatte. Plötzlich kannte ich auf all diese Fragen, die mir Ana stellte, eine Antwort. Ich konnte auf einmal all diese Fragen selbst beantworten. Ich hatte eine so starke Verbindung zu meinem inneren Kern, dass mir alle Unklarheiten plötzlich ganz klar erschienen. Ich habe am eigenen Leib erfahren, dass die Antwort auf jede einzelne Fragen, die uns und unser Leben betrifft tatsächlich in uns selbst steckt. Diese Erfahrung hat in mir unendlich vieles geklärt und ich bin nun vollkommen beseelt und glücklich, mithin im Reinen mit mir selbst. Denn ich weiß nun, dass ich vor nichts Angst haben muss, das von Außen kommt, da die richtige Antwort, Situationen, Menschen oder Dinge betreffend, in mir zu finden ist.

Wenn ihr mich fragt, ist unsere Welt voller Magie, sowohl im Außen als auch in unserem Inneren. Das ist unbeschreiblich schön und doch macht es vielen Angst. Sie fürchten sich vor dem, was in ihnen steckt, verschließen sich davor und wollen nicht hinsehen. Sie lenken sich ab mit irrelevanten Themen, jagen Dingen hinterher, die nicht von Belang sind und verlieren trauriger Weise den Blick für Schönheit, Fülle und Wahrheit. Ihr Leben wird zunehmend langweilig, grau und sinnlos.

Ich bin so dankbar, dass ich überall Schönheit, Fülle und Glück sehen kann. Ich gehe durch Hamburg, strahle, lächle und entdecke, wo ich auch bin Magie, in Form von bunten, kräftigen Farben, blühender Pflanzen und fröhlicher Tiere – den Wundern unserer Welt. Ich höre den Gesang der Vögel, rieche die Blütenpracht am Ufer der Alster und habe eine so starke Verbindung zu mir, dass ich ab und an richtig Gänsehaut bekomme. Ich fühle Sinnhaftigkeit und Zufriedenheit in jeder meiner Zellen und vor allem ganz tief in mir. Diese Entwicklung ist berauschend und während ich diese Zeilen schreibe, atme ich ein, die nächste Rakete entzündet sich und es regnet bunte Lichter wie Konfetti in meinem Inneren.